Blaufränkisch

Probiere doch etwas Neues!

Die Blaufränkisch Traube reift erst recht spät in der Saison. Sie wurde bei einer Wein-Expo im Jahr 1862 in Österreich zum ersten Mal offiziell dokumentiert. Heute ist sie mit 19% die zweit-wichtigste Rotweinsorte, nach dem Zweigelt, in Österreich. Insgesamt macht sie 6,5% aller österreichischen Weinflächen aus.

Gerade weil BF so spät reift und gleichzeitig recht sensibel auf Kälte ist, braucht die Rebe viel Sonne und Wärme. Sie erreicht ihr vollstes Potenzial in den Weinregionen im Osten Österreichs, an der Grenze zu Ungarn, weil diese Gegenden sowohl für ihre vielen Sonnenstunden bekannt sind, aber auch wegen der warmen Winde, die über die ungarische Ebene bis zu uns hinwehen. Das Burgenland rühmt sich seiner Sonnenstunden, und das warme Klima ist genau richtig für die Blaufränkisch Dame. All das macht sie auch die wichtigste Traube am Leithaberg, und dem Mittel- und Südburgenland (Eisenberg), zusätzlich auch in Carnuntum. Diese Regionen haben auch alle DAC Weine aus BF.

Der Geschmack

Wenn man nach der Arbeit schnell einen Rotwein mitnimmt, suchen die wenigsten Leute die Flasche Blaufränkisch aus. Und nur in Österreich wählt man sie im Restaurant, um sie mit der Mahlzeit zu trinken!

Warum ist das so? Nun tja, auf der einen Seite ist BF am internationalen Markt nicht so bekannt. Auf der anderen Seite haben viele den Verdacht, es könnte am Namen liegen, der für nicht-Deutschsprachige ein Problemchen darstellen könnte. Dann kommt noch die Tatsache, dass der BF keine vergleichbaren Verwandten hat, und ein wenig hart sein kann.

Wir empfehlen sie euch trotzdem, weil ein junger BF eine dichte Tanninstruktur hat, die im Laufe der Jahre aber abgerundet und wunderbar voll wird. Lass sie unbedingt länger atmen, dann entfalten sich die dunklen Aromen am Besten.

Ein Blaufränkisch Wein ist wunderbar fruchtig, mit sehr starken Aromen nach Brombeere und Kirsche, elegante Gewürznoten, so wie die Säure, die so typisch für österreichische Weine ist.

Diese Struktur, Tannine und Säure machen den BF Wein perfekt zum Lagern!

Wir bieten in unserem Shop und Store eine Vielfalt an BF Weinen von allen DAC Regionen an. Unsere Winzer aus dem Leithaberg: Sommer and Wagentristl, im Mittelburgenland haben wir die Bauer-Pöltl Familie und das Weingut Maria Kerschbaum. Die Eisenberg Region wird vom Schützenhof vertreten.

Zusätzlich muss ich unbedingt Roséweine aus der BF Traube empfehlen! SIe sind wunderschön frisch und knackig, trocken aber mit Frucht, und äusserst schöner Farbe.

Probiere doch mal den preisgekrönten Blaufränkisch Rosé von Kerschbaum. Oder etwas ganz anderes, und faszinierendes: Kerschbaum macht auch einen Blaufränkisch Weiss, ein Weißwein aus roten Trauben gepresst (blanc de noir).

Blaufränkisch zu Tisch

So wie viele andere Rotweine auch, passt auch BF gut zu Fleischgerichten. Der junge BF ist fruchtig und wird klassisch zu Schnitzel oder Grillhuhn serviert (am Besten leicht gekühlt!), oder auch zur Martinigans. Probiere ihn auch mit Truthahn!

Der reichhaltige und volle Reserve Blaufränkisch Wein wird oft zu Wild serviert, vor allem in der Jagdsaison, und passen auch vorzüglich zu Gulasch.

Du kannst ihn sogar super zum Cheeseburger trinken!

Unsere Vorschläge:

Klassische BF:

Blaufränkisch Klassik von der Familie Bauer-Pöltl

Blaufränkisch Klassik vom Weingut Sommer

Reserve:

Eisenberg Senior direkt vom Schützenhof

Leithaberg DAC vom Weingut Wagentristl

Blaufränkisch im Ausland

Blaufränkisch wächst hauptsächlich in Österreich, und wird auch als einheimische Rebsorte gesehen. Weine dieser Traube findet man aber auch vereinzelt im Großteil Zentraleuropas (Slowakei, Tschechische Republik, Ungarn und Rumänien). In Deutschland heisst sie Blauer Lemberger, und wird in kleinen Mengen produziert, wobei das Resultat oft heller ist mit weicheren Tanninen als die österreichische Variante.

In der Neuen Welt findest du Blaufränkisch inzwischen in Australien, Kanada und den USA!

Blaufränkisch ist eine gute Mama

Blaufränkisch wurde bei vielen Kreuzungen verwendet, um neue Rebsorten zu schaffen. Die bekannteste Variation ist wahrscheinlich der Zweigelt (BF x St. Laurent). Er wurde auch für den Blauburger (BF x Blauer Portugieser) und Rösler benutzt. BF wurde auch international bei neuen Varianten hineingemischt, also hat er offensichtlich wirklich gute Gene zu vererben!

Prost!

Du möchtest noch mehr über österreichische Rebsorten lernen?

Wie wäre es mit Grüner Veltliner or Zweigelt!

Wir brauchen cookies, um euch alle unsere Dienste anzubieten. Wenn ihr jetzt weitermacht, erklärt ihr euch damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close